Gute Bau-Konjunktur lässt Stimmung steigen– Michael Daume löst Frank Dittmar als Obermeister ab

Schwalm-Eder. Die Stimmung im Bauhauptgewerbe ist gut. Die Nachfrage bleibt auch 2019 auf hohem Niveau stabil. Die Zukunftsperspektiven für gute Fachkräfte steigen weiter. Die Tarifabschlüsse beteiligen die Mitarbeiter am Aufschwung und die positiven Aussichten bleiben weiter in Takt, sagte Obermeister Frank Dittmar (Guxhagen) in seinem Obermeisterbericht auf der Jahreshauptversammlung der Bau-Innung Schwalm-Eder in Gombeth.

Deutschlandweit wird mit einem Umsatzwachstum von 5,5 % gerechnet, beim Wohnungsneubau sogar von 6,5 %. Dieser Wert differiere allerdings, in den Großstädten sei das Wachstum deutlich höher als in der Fläche. So stagniere der klassische Eigentumswohnungsbau. Dies sei besonders für Kreise im ländlichen Raum ein Indiz dafür, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Auch für die Betriebe im Tiefbau werden keine besonderen Wachstumsimpulse erwartet. „In beiden Bereichen sind wir froh, wenn wir die Vorjahrszahlen wieder erreichen“, sagte Dittmar. Problematisch sieht er, dass durch immer neue gesetzliche Auflagen das Bauen immer teurer werde. Für private Haushalte mit niedrigem Einkommen wird es immer schwieriger, Wohneigentum zu schaffen und das trotz Baukindergeld. Zudem haben die Sparmaßnahmen der öffentlichen Hand zur Ausdünnung des Fachpersonals in vielen öffentlichen Kommunen und Institutionen geführt. Dies mache sich in einer rückläufigen Bauherrenkompetenz bemerkbar, heißt: Kommunen fehlt oft das Fachpersonal, um die Aufträge auszuschreiben und zu begleiten. Fördergelder gehen dann ungenutzt verloren, weil die Projekte nicht umgesetzt werden können.

Neuwahl
Einstimmig wählte die Innungsversammlung den Gilserberger Bauunternehmer Michael Daume zum neuen Obermeister der Bau-Innung Schwalm-Eder. Er löst Frank Dittmar ab, der seit 1993 im Innungsvorstand aktiv war, 1996 zum Obermeister der damaligen Innung des Bauhandwerks Melsungen und 2006 zum Obermeister der Bau-Innung Schwalm-Eder gewählt wurde. Wolfgang Scholz, stellvertretender Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, würdigte Dittmar als eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit, die sich nicht nur um den eigenen Betrieb gekümmert habe, sondern auch ehrenamtlich die Interessen des Bauhandwerks vertreten habe. Seit 2014 ist er Präsident des Verbandes baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. und seit 2018 Vorstandsmitglied im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), zudem gehört Dittmar dem Vorstand der Handwerkskammer Kassel an. Durch die Vielzahl der Ehrenämter will Dittmar in der Innung etwas kürzer treten, auch um das Geschick der Innung in jüngere Hände zu legen. „In der Bau-Innung bin ich groß geworden, die Innung ist meine Heimat“, sagte Dittmar, der im Innungsvorstand als stellvertretender Obermeister weiter aktiv bleibt. Mit lang anhaltendem Applaus dankten die Innungsmitglieder Dittmar für sein langjähriges Engagement.

Ehrung
Eine besondere Ehrung erhielt Bettina Schmoll-Reinbold aus Körle-Lobenhausen. In der Funktion des Präsidenten des Verbandes baugewerblicher Unternehmer Hessen, würdigte Frank Dittmar das besondere Engagement von Schmoll-Reinbold im hessischen Juniorenkreis. Als Vorstandsmitglied und Vorsitzende hat sich die Lobenhäuserin im Kollegenkreis einen Namen gemacht. Dittmar dankte ihr für das besondere Engagement, das sie neben der Vorstandsarbeit in der Innung absolvierte. „Bettina Schmoll-Reinbold ist ein gutes Beispiel dafür, wie man gleichzeitig wirtschaftlich erfolgreich sowie ehrenamtlich und kollegial aktiv sein kann“, sagte Dittmar.
www.bau-schwalm-eder.de


Der neue Obermeister - Steckbrief
Michael Daume ist Dipl. Ing. (FH) und hat vor dem Studium eine Ausbildung zum Maurer absolviert. Er ist Geschäftsführer der Daume Bauunternehmen GmbH in Gilserberg. Das Bauunternehmen wurde 1949 gegründet und beschäftigt 30 Mitarbeiter, davon 2 Auszubildende.
Es ist im Hoch- und Tiefbau tätig und betreibt zudem einen Steinbruch in Winterscheid.  
www.daumebau.de

Bild: Michael Daume (rechts) löst Frank Dittmar als Obermeister der Bau-Innung Schwalm-Eder ab. Eine besondere Ehrung erhielt Bettina Schmoll-Reinbold für die langjährige Tätigkeit als Vorsitzende des Juniorenkreises beim Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V.
Foto: Wolfgang Scholz

Partner

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.