Michael Daume bleibt Obermeister – Gute Auftragslage am Bau

Schwalm-Eder. „Die Bauunternehmen im Schwalm-Eder-Kreis sind bisher gut durch die Corona-Krise gekommen. Trotz Krise ist die Auftragslage weiterhin stabil. Lokal ergaben sich sogar Umsatzzuwächse“, sagte Obermeister Michael Daume (Gilserberg) auf der Jahreshauptversammlung der Bau-Innung Schwalm-Eder. Die aktuelle Entwicklung sei sehr gut für die Betriebe und deren Mitarbeiter, aber mittelfristig gehe man nicht davon aus, sich dem allgemeinen Trend dauerhaft entziehen zu können. Positiv sind zurzeit alle drei Geschäftsbereiche zu sehen.

Die private Nachfrage ebenso wie die Vergabe der öffentlichen Hand und der Gewerbebau. Mit Abschwächungen rechnet man im Gewerbebau und auch bei der Vergabe der öffentlichen Hand. „Es hängt viel von der weiteren Entwicklung ab, ob eine zweite Corona-Welle kommt und in welcher Stärke“, schätzt Daume. Schon in der jüngsten Vergangenheit habe sich abgezeichnet, dass viele Menschen weniger in den Urlaub fahren und stattdessen ihre Bauvorhaben realisieren. Gerade für junge Leute sei die Teamarbeit am Bau eine lohnende und attraktive Angelegenheit.

Ausbildung
Mit 13 Auszubildenden in der Grundstufe sind die Bauberufe in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule gestartet. Mit Blick auf die vergangenen Jahre zeigen sich kaum Veränderungen. „Dennoch wünschen sich die Baubetriebe etwas mehr Zuspruch“, sagte Lehrlingswart Holger Hoos. „Wer von Klimawandel spricht und ihn aktiv umsetzen will, der kommt an den Bauberufen nicht vorbei. Zudem bieten wir gute Zukunftsperspektiven, eine ordentliche Bezahlung und sichere Arbeitsplätze“, sagte Hoos.


Wahlen
Bei den Vorstandswahlen wurde Michael Daume (Bauunternehmen Daume GmbH, Gilserberg) erneut zum Obermeister gewählt. Stellvertretender Obermeister bleibt Philipp Gebhardt (Bauunternehmen Rininsland KG, Arnsbach), Weiterhin wurden bestätigt: Schriftführerin Isabell Fröde (Bauunternehmung Fröde GmbH & Co. KG, Homberg) stv. Schriftführer Frank George Bauunternehmen George GmbH, Spieskappel) Lehrlingswart Holger Hoos (Baugeschäft Holger Hoos, Zella). Als Beisitzer wurden Bettina Schmoll-Reinbold, (Fliesen-Schmoll GmbH & Co. KG, Lobenhausen), Dipl. Ing. Frank Dittmar (Dittmar Baugesellschaft mbH & Co KG. Guxhagen) und Thomas Reinbold (Fliesenverlegung Schmoll GmbH, Lobenhausen) gewählt.


Ehrungen
Aus dem Vorstand verabschiedet wurden Dipl. Ing. Werner Fröhlich aus Wabern und Estrichlegermeister Bernd Brandstetter aus Trutzhain. Fröhlich war von 2001 bis 2006 stv. Obermeister der Bauhandwerks-Innung Fritzlar-Homberg und ab 2006 Vorstandsmitglied in der Bau-Innung Schwalm-Eder. Ebenfalls seit 2001 war Bernd Brandstetter in der Innung aktiv. Zunächst in der Baugewerks-Innung Ziegenhain und ab 2006 im Vorstand der Bau-Innung Schwalm-Eder. Obermeister Michael Daume dankte ihnen für die langjährige Mitarbeit und die gute, konstruktive Zusammenarbeit. Er überreichte ein Präsent mit den besten Wünschen. 
www.bau-schwalm-eder.de

Partner

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.